#CDU #Kriegszustand – Zu heiß die Suppe gegessen?

Jedenfalls könnte man zu dem Schluss kommen. Denn was der #SuppenKlaus (Klaus Bouillon) der #CDU so heute gesagt haben soll, ist ein Schlag ins Gesicht. Ins Gesicht jedes Menschen der in einem echten #Krieg ausharren muss. Es gibt kein #Krieg oder #Kriegszustand in Deutschland oder in der #EU. Selbst die Anschläge der jüngeren Vergangenheit in der #EU sind kein #Krieg.

Es gibt Kriminelle, die aus dem einen oder anderen Grund andere Menschen ermorden. Und in Berlin muss – natürlich – mal wieder die #Religion als Rechtfertigung herhalten. Das ist schlimm aber kein #Kriegszustand.

Ist der #SuppenKlaus der #CDU so sehr auf der Suche nach einem #Kriegszustand in Deutschland um die #Merkel an der Macht zu halten? Denn wenn es #Krieg bei uns gäbe, müsste er von #Gauck festgestellt werden und Merkel bräuchte sich keiner Wahl mehr zu stellen.

Nein, das sind, wie so oft in dieser Zeit, nur die Äußerungen von Politiker und Demagogen die jeden Anlass mit Flüchtlingen verwenden um ein bisschen Aufmerksamkeit zu generieren. Um die Menschen in Deutschland zu verunsichern. Denn verunsicherte Leute lassen alles mit sich machen. Sie suchen dann eine starke Persönlichkeit die Ihnen einfache Lösungen verspricht.

Die etablierten Parteien würden gut beraten sein dem Volk mehr #Zuversicht  zu geben damit Extremisten wie AFD, PegIDA oder religiöse Fanatiker keine Chance haben. Aber solche Äußerungen des #SuppenKlaus, des #CSUjockel und anderen (auch Medien) tragen nicht zur Stärkung des Vertrauens bei.

Crux