#Dice hat die Kampagne in #BF1 vermasselt

CropiPic_19_10_4_4_29.jpg10Nach der BF#4 Kampagne – die mich Maßlos enttäuscht hat – wollte ich eigentlich keine #Battlefield Kampagnen mehr spielen. Das habe ich auch in #BFH durchgehalten. Leider war #BFH ja nicht so der große Erfolg was die Premium Maps angeht . Das habe ich ja hier schon deutlich gemacht.

Nun hatte ich mich in BF1 doch entschlossen die Kampagne zu spielen. Und der Prolog war auch einigermaßen vielversprechend. Ich dachte, hey Dice, seit ihr in euch gegangen und habt eine Kampagne produziert die nicht so eine einseitige Sicht  der Dinge präsentiert?  Das war mir in BF4 schon übel aufgestoßen.

Leider war der Face Off zwischen dem deutschen und amerikanischen Soldaten die letzte Situation wo annäherungsweise beide Seiten  des Krieges gezeigt werden. Leider! Denn Dice hätte so viel mehr aus dem Thema machen können. Der Irrsinn  des Krieges hätte auf beiden Seiten gezeigt werden müssen. Doch wie immer schreiben die Sieger die Geschichte und so begleitet man die ‘Entente’ durch den ersten Weltkrieg. Und Fritz, der  wird mal wieder als Kanonenfutter und für ein paar ‘coolen’ Sprüchen benötigt.

Aber was hätte man den anders machen könne? Nur nörgeln kann ja jeder!

Nun da fallen mir ein paar Sachen ein die den Irrsinn zeigen könnten. Man kann ja das Thema von ‘Im Westen nichts Neues’ adaptieren. Sagen wir mal eine Vater geht mit seinen Kindern in das lokale Fußballheim weil dort eine Ausstellung der Geschichte des Fußballvereins  gezeigt wird. Nun könnte ja auch rein Zufällig ein vergilbtes  Foto von der Kreis Liga Mannschaft 1914 vorhanden sein. Der Vater könnte ja eine Geschichte erzählen wie sich ein Großteil der Mannschaft   freiwillig an die Front gemeldet hätte. Nach dem Motto ‘Paris in einer Woche – Frieden zu Weihnachten’.  Die Geschichte könnte damit weitergehen, wie die Fußball Mannschaft mit den britischen Soldaten Weihnachtsfrieden feiern. Anschließend müsste der Spieler unterschiedliche Soldaten von beiden Seiten spielen müssen. Wenn man dann bei  jedem gefallenen Soldaten eine Einblendung macht, dass man vor zwanzig Minuten noch mit ihm gesungen und gegessen hat . Das würde den Irrsinn wirklich begreifbar machen.

Aber so ist das, was Dice hier wieder mal abgeliefert hat, eine 08/ 15 Kampagne – welch Ironie! Aber immerhin ist die Grafik selbst auf meiner XBOX One super.

-Crux